Exlusives Lufthansa FlyingLab zur SXSW 2017

Die South by Southwest (SXSW) ist eine einmalige Veranstaltung rund um die Digitalwirtschaft, Musik sowie Film. Genauso einmalig ist das Lufthansa FlyingLab zur SXSW am 9. März 2017. Erleben Sie gemeinsam mit anderen Konferenzbesuchern eine exklusive Konferenz an Bord von Flug LH 440. In einem geräumigen Airbus A380 hören Sie spannende Vorträge und testen innovative technische Geräte auf Ihrem Weg von Frankfurt nach Houston.

Start-ups, Musik und Film: Es ist eine ungewöhnliche Branchenkombination, die in Austin für zehn Tage zusammenkommt. Doch die Digitalisierung hat diese drei Bereiche entscheidend verändert. Disruption und innovative Ideen sind zentrale Themen der weltweit größten Digitalkonferenz.

Für Sie beginnt die SXSW mit dem Lufthansa FlyingLab bereits in Frankfurt. Sie treffen die übrigen Teilnehmer bei einem exklusiven Pre-Boarding-Event am Abfluggate. Auf Flug LH 440 verfolgen Sie im FlyingLab auf Ihrem Platz – unabhängig von Ihrer Buchungsklasse – spannende Live-Vorträge. Mit einem WLAN-fähigen Gerät – Smartphone, Tablet, Laptop – empfangen Sie den Video-Livestream der Sprecher. Darin gewähren Digitalexperten und Start-up-Gründer interessante Einblicke in ihre Themen. Außerdem nutzen Sie den knapp elfstündigen Flug für ausgiebige Tests innovativer technischer Produkte. Neben dem Programm bleibt ausreichend Zeit für interessante Gespräche. Knüpfen Sie neue Kontakte, bevor die eigentliche Konferenz in Texas beginnt.

Wer ist mit an Bord von Flug LH 440?

Unter anderem werden Teilnehmer der „WirtschaftsWoche Unternehmerreise“ mit an Bord von Flug LH 440 sein. Die WirtschaftsWoche veranstaltet diese Reise für zukunftsinteressierte Unternehmer. Neben der Chefredakteurin und weiteren Redaktionsmitgliedern der WirtschaftsWoche gestalten interessante Redner das Programm vor Ort. Ebenfalls an Bord ist der Gesamtverband Kommunikationsagenturen mit den Geschäftsführern und Digitalstrategen der führenden Deutschen Werbeagenturen.

Einige werden bei dem zentralen Treffpunkt für die deutschen Besucher, dem German Haus, präsentieren. Als Partner des German Haus veranstaltet auch die Lufthansa am 12. März 2017 von 18:00 bis 20:00 Uhr für alle Teilnehmer ein gemeinsames Event in Austin.

Die FlyingLab Sprecher an Bord

Keep Austin Weird – 10 Years SXSW. 10 Things you shouldn't miss, and you won't believe No.8

Curt Simon Harlinghausen
EMEA Practice Lead Business Transformation

Leaving the reduced reality and into…
…Augmented Reality, Mixed Reality, Virtual Reality?

Dirk Schart, M.Sc.
Head of PR & Marketing

Build a future we want to live in

Martin Wezowski
Chief Designer

Exponential Technologies for Good

Harald Neidhardt
CEO

The Journey will be the Destination – Again

Alexander Mankowsky
Mensch, Zukunft & Technologie
RD/RTM Daimler AG

Digitalization of conversation-Bots

Ben Broshi
Vice President New Markets

Dedrone – Drone Security from Kassel to San Francisco

Sebastian Blum
Vice President Business Development

Technology disruption and startup entrepreneurship

Felix Petersen
VC

Die Test-Geräte

Glyph Videobrille
Aveant Logo

Glyph – die Videobrille
Glyph ist eine Kombination aus persönlichem Heimkino und Kopfhörer. LEDs projizieren über winzige Spiegel das Videobild durch die beiden Linsen direkt auf die Netzhaut des Betrachters. Die Inhalte in HD-Qualität kommen vom Smartphone, Laptop oder einer Spielkonsole. Dabei erfassen Ihre Augen noch immer Teile Ihrer Umgebung, was im Flugzeug Vorteile hat: Sie bekommen mit, wenn Ihr Sitznachbar oder Flugbegleiter Ihre Aufmerksamkeit wünscht. Glyph spielt auch 360-Grad-Videos ab. Mit Ihrer Kopfbewegung bestimmen Sie den Bildausschnitt. Sie können den Bügel der Glyph auch nach oben auf Ihren Kopf drehen und das Gerät wie einen klassischen Kopfhörer benutzen.

QuietOn Ohrstöpsel
QuietOn Logo

QuietOn – In Ruhe fliegen
Die Ohrstöpsel QuietOn machen ihrem Namen alle Ehre. Bis zu 40 Dezibel an Umgebungslautstärke filtern und blockieren die Earplugs. Ihre Batterien für die aktive Geräuschunterdrückung halten bis zu 50 Stunden. Das Produkt kommt gänzlich ohne Kabel oder komplexe Einstellungen aus. Wenn Sie im FlyingLab einige ruhigen Minuten benötigen, sorgt QuietOn für eine "leise Auszeit".

Ringly
Ringly Logo

Ringly – Bleiben Sie vernetzt mit den Menschen und Apps die Sie lieben
Ringly Armbänder und Ringe verbinden sich mit Ihrem Smartphone über Bluetooth. Darüber erhalten Sie personalisierte Benachrichtigungen durch Vibration und diversen Farbkodierungen. Darüber hinaus werden Ihre Schritte, Distanz und verbrannte Kalorien erfasst. Legen Sie Aktivitätenziele über die App fest und lassen sich benachrichtigen, sobald das Ziel erreicht ist.

Was ist ein FlyingLab?

Das FlyingLab ist die offene Innovationsplattform der Lufthansa. Gemeinsam mit Gästen und Partnern macht die Airline den Einfluss der Digitalisierung auf sämtliche Lebensbereiche sicht- und greifbar. Die jeweiligen Themen stammen aus den Rubriken Technologie, Gesundheit, Zeitgeist sowie Nachhaltigkeit. FlyingLabs finden in Lounges, bei Kongressen und Messen, als auch an Bord von Linienflügen statt. FlyingLabs in Flugzeugen bestehen aus zwei Teilen: Präsentationen und Produkttests. Thematisch ist ein FlyingLab auf die Flugdestination bzw. eine Veranstaltung am Zielort abgestimmt.

Die Partner an Board

Aveant Logo

US-Hersteller Avegant produziert die universell einsetzbare Videobrille Glyph, mit der sich selbst Drohnen steuern lassen.

www.avegant.com
QuietOn Logo

Mehr Ruhe in einer lauten Welt, lautet das Credo der finnischen Erfinder der geräuschdämpfenden Earplugs.

www.quieton.com
Ringly Logo

Das aus New York stammende Start-up hat es geschafft in einen formschönen Ring oder Armband einen Tracker und einen Melder für Nachrichten zu integrieren.

ringly.com